Die 38. Paderborner Puppenspielwochen beginnen am 23. Februar. Hauptspielort ist die Kulturwerkstatt an der Bahnhofstraße. Das Kulturamt bietet auch dieses Jahr ein vielfältiges Programm für große und kleine Gäste an.

Den Beginn macht „Frederik“ als Puppentheater für Kinder ab vier Jahren nach dem bekannten Kinderbuch. Während seine Familie Vorräte für den Winter sammelt, hat Frederik nur die Schönheiten der Natur im Blick. Das Puppen- und Farbschattenspiel ist eine poetische Geschichte über einen Träumer und wie er sich zuletzt sehr nützlich machen kann.

„Josephine & Parcival“ treten am Montag, 26. Februar, um 16 Uhr auf. Für Kinder ab 5 Jahren werden mit musikalischer Begleitung die Abenteuer einer Sau aus der Unterkuhle als hintergründige, spannende und lustige Figuren-Fabel erzählt. Josephine lebt in der Unterkuhle zwischen „fressen, matschen, schlafen“ und träumt vom besseren Leben. Davon, einmal ein mittelkuhles oder oberkuhles Schwein zu sein.

Mit der Arche-Noah-Geschichte „An der Arche um Acht“ für Kinder ab 5 Jahren kommt am Dienstag, 27. Februar, ein beliebtes Kinderbuch auf die Bühne. Bekanntermaßen dürfen von jeder Art nur zwei Exemplare mit auf die Arche. Aber zwei Pinguine wollen um keinen Preis ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen.

Märchen und Kinderbuchklassiker sind regelmäßige Bestandteile der Paderborner Puppenspielwochen. Mit dabei sind am 1. März „Rapunzel“ für Kinder ab 4 Jahren und am 6. März „Däumelinchen“ für Kinder ab 5 Jahren, frei nach dem Märchen von Hans Christian Andersen, „Urmel schlüpft aus dem Ei“ am 7. März als Musical für Kinder ab 4 Jahren und „Tomte Tummetott“ nach Astrid Lindgren am 8. März.

Auf der Hinterbühne der PaderHalle wird „Der kleine Prinz“ am 5. März um 17 Uhr gezeigt. Die märchenhafte Parabel von 1943 brachte Antoine de Saint-Exupéry Weltruhm ein. Sein Buch wurde bis heute in 180 Sprachen übersetzt, und der Gedanke „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ wurde zu einem geflügelten Wort. Es ist ein Plädoyer für Hilfsbereitschaft und Humanismus.

Etwas Besonderes ist in diesem Jahr der Workshop „Wir bauen Sockenpuppen“. Am 28. Februar um 17 Uhr können Kinder ab 6 Jahren Socken in Figuren verwandeln und anschließend damit Theater spielen. Das macht Spaß und fördert Kreativität und Fantasie. Eine Anmeldung auf der Internetseite oder telefonisch unter 05251-881499 ist erforderlich.

Mit „Frederik“ als Puppentheater wird der diesjährige Auftakt zu den 38. Paderborner Puppenspielwochen gebildet. Foto: Stadt Paderborn

Dass Figurentheater nicht nur für Kinder gemacht ist, zeigt die Bühne Cipolla am 28. Februar auf der Hinterbühne der PaderHalle mit „Michael Kohlhaas“ mit Livemusik. Heinrich von Kleist zeichnet in seiner berühmten Novelle, die auf einem wahren Fall basiert, das Bild einer zwischen blindem politischen Aktionismus und kaltem Kalkül schwankenden hysterischen Gesellschaft. Ein Stück Weltliteratur von aktueller Brisanz, wie geschaffen für das leidenschaftliche Figurentheater mit den lebensgroßen Puppen, den intensiven Klängen und der mitreißenden Spielfreude außergewöhnlicher Schauspieler! Im vergangenen Jahr begeisterte das Theater mit „Die Schachnovelle“ das Paderborner Publikum.

„Wenn du einmal groß bist“ nach dem Buch „Für Tommy zu seinem dritten Geburtstag in Theresienstadt“ von Bedřich Fritta ist wohl das ergreifendste Stück der diesjährigen Puppenspielwochen. Am 9. März wird die Inszenierung in der Kulturwerkstatt gespielt. Das Buch entstand 1944 im Konzentrationslager, wurde versteckt und nach Kriegsende von einem überlebenden Freund des Autors ausgegraben. Es ist das Vermächtnis der Liebe eines Vaters zu seinem Sohn, geschrieben und gemalt im Bewusstsein des nahen eigenen Todes, aber auch als Zeugnis eines ungebrochenen Optimismus, voller Vertrauen darauf, dass die Menschlichkeit siegen und die Welt wieder voll unendlicher Möglichkeiten sein wird.

Im Internet unter www.paderborn.de/puppenspielwochen gibt es Informationen zu allen Veranstaltungen. Karten sind im Ticket-Center am Marienplatz, Tel. 05251-299750 erhältlich.