Neuenbeken. Mutwillige Verwüstung in waldpädagogischer Einrichtung im Stadtwald.Im September besteht das Baumhaus im Stadtwald bei Neuenbeken seit 10 Jahren. Dieses Baumhaus wurde in ehrenamtlicher Arbeit gebaut und 2008 an die Stadt Paderborn übergeben. Dort erfahren Grundschulkinder aus allen städtischen Schulen ein einzigartiges Klassenzimmer und die Nähe zur Natur. Dieses in Kronen alter Eichen und Buchen gebaute Klassenzimmer ist für ca. 30 Kinder ausgestattet und hat sowohl Stromanschluss, Heizung und eine separate Sanitäranlage. Außerhalb des Baumhauses befinden sich noch zusätzliche Tische und Bänke für den Unterricht im Freien.

Vandalismus im Baumhaus. Foto: Gebäudemanagement Stadt Paderborn

Bis zum letzten Wochenende blieb dieser naturnahe außerschulische Lernort vor Schaden bewahrt – was sich dann bedauerlicherweise änderte. Unbekannte Personen drangen gewalttätig in das Baumhaus ein, indem Scheiben eingeworfen und zerschlagen wurden. Im Inneren bot sich ein Bild der Verwüstung, Cannabisreste und Bierdosen deuteten auf ein wildes und zuletzt äußerst agressives Treiben hin. Aufgeräumt haben die Täter auf jeden Fall nicht. Es wurden Vitrinen zerstört, in denen sich Anschauungsmaterial befindet, Lampen zerschlagen und Gegenstände kaputt geworfen.

Die dadurch entstandene Schadenshöhe wird auf 5.000 Euro geschätzt.
Die Polizei wurde eingeschaltet und mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter
Tel. 0 52 51 / 3060 zu melden.