Von Phoenix nach Paderborn

Die junge Amerikanerin ist Stipendiatin des Deutschen Bundestages und des US-Kongress.

Paderborn. Für ein Schuljahr lässt die 17-jährige US-Amerikanerin Nika die Wüste von Arizona hinter sich. Schon seit September erkundet die Gastschülerin in Ostwestfalen das Schul- und Familienleben. Nun sucht die junge Amerikanerin eine neue Gastfamilie in Paderborn. Familien, die Nika bei sich aufnehmen wollen, können sich an das Büro des betreuenden Vereins Partnership International e.V. wenden (Telefon: 0221 913 97 33, E-Mail: office@partnership.de). 

Nika bei einem Ausflug zum Deutschen Bundestag in Berlin.

„Ich komme aus dem sonnigen Staat Arizona. Im Sommer sind hier bis zu 42 Grad und auch im Winter ist es immer warm. Deutschland gefällt mir sehr gut, auch wenn es jetzt langsam kälter wird,“ erzählt Nika. Bis Juni 2019 darf sie über das Parlamentarische Patenschafts-Programm in Deutschland bleiben. Nika besucht den Unterricht am Pelizaeus-Gymnasium in Paderborn und möchte hier auch gerne den Rest ihres Aufenthalts verbringen.

Warum Nika eine neue Gastfamilie sucht, erklärt Johanna Maurer von Partnership International e.V.: „Nikas erste Gastfamilie konnte sie leider nur für die ersten drei Monate ihres Schüleraustauschs bei sich aufnehmen. Derzeit wohnt Nika bei unserer ehrenamtlichen Betreuerin in Paderborn, die sie aber leider nicht dauerhaft aufnehmen kann. Wir suchen deshalb ab Anfang Dezember ein neues Zuhause in Paderborn für sie.“ Als Gastfamilie willkommen seien sowohl Familien mit Kindern, Alleinerziehende oder auch (Ehe-)Paare ohne Kinder.

In ihrer Freizeit ist Nika gerne sportlich aktiv: „Ich mache Gymnastik, Ballett und Taekwondo. Außerdem gehe ich gerne ins Fitnessstudio und habe vor kurzem auch mal Klettern ausprobiert. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht.“ Doch auch für den Umweltschutz interessiert sie sich und ist begeistert, wie fortschrittlich Deutschland im Gegensatz zur USA ist.

Parlamentarisches Patenschafts-Programm
Seit 1983 besteht das Parlamentarische Patenschafts-Programm als Stipendienprogramm des Deutschen Bundestags und des Amerikanischen Kongresses. Jedes Jahr werden 350 amerikanische Schüler als Stipendiaten ausgewählt. Die Jugendlichen leben als Botschafter der USA für zehn Monate in Deutschland, und erhalten für den Aufenthalt ein Vollstipendium von der amerikanischen Regierung. Gleichzeitig werden auch in Deutschland jedes Jahr Schüler für einen zehnmonatigen Aufenthalt in den USA ausgewählt.

Partnership International e.V.
Partnership International e.V. ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein für internationale Begegnungen und Austauschprogramme. Der Verein greift auf eine 55-jährige Erfahrung als Austauschorganisation zurück. Jedes Jahr betreut Partnership International e.V. 50 US-amerikanische Austauschschüler, die mit einem Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für ein Schuljahr nach Deutschland kommen.

3 Kommentare

    • Brady T. Soule „Familien, die Nika bei sich aufnehmen wollen, können sich an das Büro des betreuenden Vereins Partnership International e.V. wenden (Telefon: 0221 913 97 33, E-Mail: office@partnership.de)“

Comments are closed.