Paderborn. Die Stadt Paderborn hat die neuen Einwohnerzahlen für den Dezember 2017 veröffentlicht. Demnach ist die Einwohnerzahl der Stadt Paderborn im Vergleich zum Vormonat um 89 Einwohner gesunken.

Derzeit liegt die Gesamteinwohnerzahl bei 150.702 Einwohnern (Bevölkerung mit Hauptwohnsitz), davon sind 75.178 männlich und 75.613 weiblich. Zur Einwohnerzahl kommen noch Bürgerinnen und Bürger hinzu, die in Paderborn ihren Zweitwohnsitz angemeldet haben. Dies sind insgesamt 7.340 Einwohner. Zusammen gezählt ergibt sich eine Summe von 158.042 Einwohnern.
Im Dezember 2017 kann die Stadt Paderborn 114 Geburten und 115 Sterbefälle verzeichnen. Darüber hinaus verließen 591 Personen die Domstadt und 503 zogen hinzu.
Der größte Teil der Paderborner wohnt weiterhin in der Kernstadt mit 84.412 Bewohnern, größter Stadtteil bleibt Schloß Neuhaus mit 26.269 Einwohnern. Dahinter folgt Elsen mit 16.287 Einwohnern, gefolgt von Sande (5.845), Marienloh (3.141), Wewer (7.169), Benhausen (2.399), Neuenbeken (2.364) und Dahl (2.816).

Weitere Informationen zu Statistiken über die Stadt Paderborn sind auf der Homepage der Stadt Paderborn (www.paderborn.de) erhältlich.