Lego-Filmer beim Deutschen Multimediapreis ausgezeichnet

Paderborn. Toller Erfolg für die jungen Medienmacher aus Paderborn! Das „Hundbrax LEGO Movies-Team“ wurde beim Deutschen Multimediapreis mb21 mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Das „Hundbrax LEGO Movies-Team“ nahm den Preis beim Medienfestival in Dresden entgegen. 

Jetzt wurden während des Medienfestivals in Dresden die Preise für die überzeugendsten multimedialen Arbeiten vergeben. Und zu diesen glücklichen Gewinnern zählen auch Julian Schlangenotto, Sebastian Brumby, Timo Deutschmann, Moritz Lütke Westhus, Ben Pleininger sowie die Brüder Luca und Tim Olszewski. Als „Hundbrax LEGO Movies-Team“ sind die Schüler seit gut drei Jahren mit ihren LEGO Stop-Motion Filmen auf YouTube unterwegs. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch spannende Erzählungen aus, die mit viel technischem Know-How und Liebe zum Detail umgesetzt werden.
Der ca. zehnminütige Brickfilm zum Untergang des Transatlantik-Liners „Titanic“ ist dramaturgisch so durchdacht und seine einzelnen Szenen so differenziert ins Bild gesetzt, dass keine Sekunde Langeweile aufkommt. Über 10.000 Einzelfotos wurden für das Werk verwendet, das durch die Begleitung von Klaviermusik die Aura eines Stummfilms erhält. Der zweite Platz beschert dem Hundbrax-Team ein Preisgeld von 350 Euro, gestiftet von der Joellenbeck GmbH.
Der Deutsche Multimediapreis mb21 vergibt Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro in verschiedenen Altersgruppen und Sonderkategorien für mobile Anwendungen, Games, Schul- oder Medienkunstprojekte. In diesem Jahr wurden insgesamt 26 Produktionen aus rund 250 Einreichungen ausgezeichnet.

https://www.legomovie.de

 

 

 



So erreichen Sie uns

05251 68 222 0
05251 68 222 20
info@pbams.de