LGS 2017: Eine starke erste Halbzeit

Bad Lippspringe. 285.000 Besucher, 10.415 Dauerkarten und fast 1.500 Führungen: Zahlen einer Zwischenbilanz für die erste Halbzeit der Landesgartenschau (LGS) in Bad Lippspringe, die wohl ganz den Geschmack der Veranstalter treffen.

Glücklich und gelöst wirkt die LGS-Geschäftsführung nach der ersten Halbzeit: (v.l) Heinrich Sperling, Bürgermeister Andreas Bee, Erika Josephs und Ferdinand Hüpping.

Seit 94 Tagen macht das grüne Großereignis die Badestadt zum Besuchermagneten, nun wurde die zweite Hälfte der insgesamt 187 Veranstaltungstage eingeläutet. „Zu meinen Aufgaben als Bürgermeister gehört es, Bad Lippspringe wieder stark zu machen. Und mittlerweile kann ich behaupten, eine wiedererstarkte Badestadt vorzufinden“, sagte Bürgermeister Andreas Bee am Freitag.

Nach der Eröffnung am 12. April verzeichnete die Gartenschau nur sechs Wochen nach seiner Eröffnung 100.000 Besucher, vier Wochen später 200.000. In dieser Woche (Stand: 13. Juli) lag die Besucherzahl bei knapp 285.000. „Unsere Erwartungen wurden bisher übertroffen, weshalb wir sehr zuversichtlich sind, dass die anvisierte Zahl von 480.000 Gästen absolut realistisch ist“, so Bee weiter. Die Gäste seien nicht nur aus ganz Deutschland gekommen, sondern auch aus den Niederlanden, Irland, der Schweiz sowie auch aus Estland.
Das hohe Interesse, vor allem bei den Einwohnern in Bad Lippspringe und der nahen Umgebung, spiegelt sich auch im Ticketbereich wider: Unterm Strich gingen bisher 10.415 Dauerkarten über die Ladentheke.

Ebenfalls von seiner zahlenmäßig starken Seite zeigt sich das Gruppengeschäft. Bis heute haben bereits 1.461 Führungen und 871 Kurse im Grünen Klassenzimmer stattgefunden. Knapp 1.400 Busgruppen haben Bad Lippspringe erreicht. „Wir können noch mehr leisten, da wir in einigen Bereichen die Kapazitäten aufgestockt haben“, machte LGS-Geschäftsführer Heinrich Sperling deutlich. Auch LGS-Geschäftsführerin Erika Josephs ist sichtlich zufrieden: „Die Zahlen zeigen, dass die Medienresonanz weit über die Region OWL als auch über die Grenzen von NRW hinausstrahlt.“ Dazu würden aber auch die Veranstaltungshighlights, wie der Konzertsommer im Arminiuspark mit Auftritten von Max Mutzke, The Baseballs, Anastacia (22. Juli) und Supertramp-Sänger Roger Hodgson (23. Juli) beitragen. Insgesamt umfasst die Landesgartenschau mehr als 1.000 Veranstaltungen im Bereich Konzerte, Lesungen, Aktionskursen und Ausstellungen.

Ein besonderer Dank seitens der LGS-Geschäftsführung gilt den Ehrenämtlern. Bee: „Sie alle leisten einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der LGS“, sagte der Bürgermeister. Mehr als 300 Helfer sind täglich auf der LGS in den Bereichen Service und Besucherbetreuung im Einsatz.



So erreichen Sie uns

05251 68 222 0
05251 68 222 20
info@pbams.de