Zur Landesgartenschau-Eröffnung regnete es Konfetti

Bad Lippspringe. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gab am Mittwoch zusammen mit Bürgermeister Andreas Bee den Startschuss für die Landesgartenschau in Bad Lippspringe.

Drücken den roten Knopf für den Konfettiregen: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Bad Lippspringes Bürgermeister Andreas Bee.

LGS-Maskottchen Lippolino bei der Eröffnungsfeier.

Über 1.000 Besucher nahmen an der Eröffnungsfeier im Arminiuspark teil, unter anderem auch Umweltminister Johannes Remmel, Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Landtagspräsidentin Carina Gödecke und LGS-Botschafterin Maja Oettker. Erleichtert über die punktgenaue Fertigstellung aller Umbaumaßnahmen und zugleich glücklich war vorallem Bad Lippspringes Bürgermeister Andreas Bee. „Mit frischem Wind unter den Flügeln machen wir uns auf den Weg in Richtung Zukunft“, sagte Bee in seiner Eröffnungsrede. Optimistisch und zugleich beeindruckt vom Zusammenhalt der Bürger in der Badestadt zeigte sich Ministerpräsidentin Kraft. „Eine Landesgartenschau wie diese hatten wir noch nie zuvor. Wie auch die vergangenen Blumenschauen wird auch die LGS 2017 ein Besuchermagnet werden und der Stadt kräftige Impulse mitgeben“, so Kraft. Die Landesgelder von rund 10 Millionen seien gut angelegt worden.
Eine Weltpremiere feierte zur Eröffnung die heimische Band „Bejones“ mit ihrem Song „Bad Lippspringe - Das bis Du“ - eine Liebeserklärung an Badestadt und Landesgartenschau. Bad Lippspringe ist die bisher kleinste Stadt, die eine Landesgartenschau ausübt. Auf rund 33 Hektar bietet sie unter dem Motto „Blumenpracht und Waldidylle“ Jung und Alt ein breites Angebot aus Natur, Umwelt und Unterhaltung. Insgesamt 1.500 Veranstaltungen finden in der Zeit von April bis Oktober statt, darunter auch ein Konzert des Weltstars Anastacia. Ab heute ist die Schau bis zum 15. Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe der "Paderborn am Sonntag".



So erreichen Sie uns

05251 68 222 0
05251 68 222 20
info@pbams.de