Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Paderborn. Ein Motorradfahrer hat am Donnerstagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in Paderborn schwere innere Verletzungen erlitten.

Beim Linksabbiegen wurde der Motorradfahrer übersehen

Aus Richtung Detmolder Straße kommend, hatte eine 31-Jährige Autofahrerin am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr in Paderborn den George-Marshall-Ring befahren. In Höhe des Friedhofs "Auf dem Dören" bog die Skodafahrerin zum Wenden in eine Zufahrt ein und übersah beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Motorradfahrer, der gegen das Auto prallte und daraufhin zu Boden geschleudert wurde. Der 43-Jährige Biker streifte dabei das Vorderrad eines nachfolgenden Firmenbullis und erlitt neben einer Kopfverletzung zahlreiche Knochenbrüche. Er wurde nach einer notärztlichen Erstbehandlung am Unfallort zur intensivmedizinischen Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Behandlung des Verletzten, sperrte die Polizei den George-Marshall-Ring zwischen Benhauser Straße und Im Dörener Feld komplett. Im Zuge dieser Absperrung kam es gegen 15.30 Uhr zu einem weiteren Unfall unweit der ersten Unfallstelle. Eine 30-Jährige Autofahrerin, die von der Benhauser Straße auf den George-Marshall-Ring abbiegen wollte, wechselte, kurz nach dem Linksabbiegen, unvermittelt wieder auf den Geradeausfahrstreifen wo sie ein Auto rammte. Bei der Kollision wurde der 87-Jährige Fahrer am Arm verletzt und ebenfalls in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Bei beiden Unfällen zusammen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Die Unfallstellen konnten um 16.45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rückfragen und Hinweise nimmt die Polizei persönlich in der Kreispolizeibehörde Paderborn, Riemekestraße 60-62 und unter Tel. 05251-306 1320 sowie per Mail an pressestelle.paderborn(at)polizei.nrw.de entgegen.



So erreichen Sie uns

05251 68 222 0
05251 68 222 20
info@pbams.de