Lichtenau. Bei einem Sprung in ein flaches Freibadbecken hat ein 23-Jähriger am Donnerstag schwere Verletzungen erlitten.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.15 Uhr im Freibad an der Driburger Straße. Laut Zeugenaussagen machte der junge Mann einen Kopfsprung in das Nichtschwimmerbecken bei einer Wassertiefe von etwa 85 cm. Beim Aufprall zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Nachdem Freunde ihn aus dem Becken zogen, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen.

Symbolbild: Karl-Heinz Laube_pixelio.de

8 Kommentare

Comments are closed.